Beste CBD-Dosierung für maximale Ergebnisse

cbd dosirung
Alles, woran Sie denken müssen, ist, dass Ärzte und Ärzte keine Universaldosierung finden können. Der Hauptgrund ist unkompliziert, es gibt kein echtes Tagesgeld, und das kann es schwierig machen, die perfekte Menge an CBD herauszufinden, die man täglich verwenden kann.

Darüber hinaus sind verschiedene zusätzliche Fakten zu berücksichtigen, z. B. Genetik, Ernährung, Stoffwechsel, Produktkonsistenz, Umgebung usw. Darüber hinaus hat die Krankheit, mit der Sie sich auseinandersetzen oder die Sie lindern möchten, in den meisten Fällen einen erheblichen Einfluss auf die CBD-Dosierung.

Appetitlosigkeit

Wenn Sie einen Lustverlust haben und ein Krebspatient sind, dann ist ein Gramm CBD wahrscheinlich ziemlich gut. Bei anhaltenden Schmerzen benötigen Sie möglicherweise 2,5 bis 20 Milligramm CBD oral. Sie können mit der kleineren Menge beginnen und diese langsam erhöhen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Glaukom

Patienten mit Glaukom benötigen möglicherweise eine CBD-Dosis von etwa 40 Milligramm, die angemessen angewendet werden muss, um die höchstmöglichen Ergebnisse zu erzielen. In dem Beispiel der Schizophrenie kann an jeder Stelle von 40-1280 Milligramm oraler CBD notwendig sein, um eine tägliche Basis zu erhalten.

Epilepsie

Epilepsiepatienten wünschen sich auch täglich 300 Milligramm CBD. Patienten mit Schlafkrankheiten benötigen täglich etwa 40-160 mg CBD. In dem Fall haben Sie die Huntington-Krankheit. Außerdem treten Bewegungsprobleme auf, 10 Milligramm CBD pro kg täglich für sechs Monate sind die perfekte Alternative.

Implementierung

Die Hürde dabei ist, dass jede Dosis flexibel auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Der Großteil des Zeitraums, in dem die Richtlinie gilt, ist jedoch ziemlich genau derselbe. Es wäre hilfreich, wenn Sie niemals versuchen würden, die Höchstdosis sofort anzuwenden. Stattdessen möchten Sie es aufbauen, da es viel einfacher, bequemer und geeigneter ist. Sie können auch auf diese Weise mögliche Probleme vermeiden. Denken Sie also daran.

Wie sicher ist CBD?

Trotz der Tatsache, dass es einige Nebenwirkungen gibt, die scheinen mögen, ist CBD sicher, und auch viele Menschen verwenden es für klinische Zwecke. Wie Sie oben bemerkt haben, ist es jedoch schwierig, die ideale Dosis zu finden, was den Grund erklärt, warum Sie verhindern möchten, dass Sie dies alles an Ihrem Körper entdecken. Das Bitten eines Experten ist eine weitaus bessere Wahl, und es wird in der Tat die ganze Zeit unglaubliche Vorteile bringen.

Auf lange Sicht kann CBD für Sie von großer Bedeutung sein, aber gehen Sie mit der CBD-Dosis nicht über Bord. Sie sollten eine mögliche Überdosierung vermeiden, da Sie nie genau verstehen, was es mit dem eigenen menschlichen Körper anstellen kann. Sich davon fernzuhalten kann ein Vorteil für Sie sein. Versuchen Sie dies zu berücksichtigen.

Verweise

1. Morean ME, Kong G, Camenga DR, Cavallo DA, Krishnan-Sarin S. Verwendung elektronischer Zigaretten zur Verdampfung von Cannabis durch Schüler. Pädiatrie. 7. September 2015, pii: peds.2015-1727.
2. Hartman RL, Brown TL, Milavetz G., Spurgin A., Gorelick DA, Gaffney G., Huestis MA. Kontrollierter verdampfter Cannabis mit und ohne Alkohol: subjektive Wirkungen und orale Flüssigkeit-Blut-Cannabinoid-Beziehungen. Drogentest Anal. 2015 Aug 10.
3. Azorlosa JL, Heishman SJ, Stitzer ML, Mahaffey JM. Marihuana-Rauchen: Auswirkung des unterschiedlichen Delta-9-Tetrahydrocannabinol-Gehalts und der Anzahl der Züge. J Pharmacol Exp Ther 1992; 261: 114-122.
4. Bergamaschi MM, Karschner EL, Goodwin RS, Scheidweiler KB, Hirvonen J., Queiroz RH, Huestis MA Clin Chem. 2013; 59 (3): 519 & ndash; 26